Am Nachmittag des 5. Mai 2020 wurde die FF Ungerbach zu einem Schadstoffeinsatz nach Kirchschlag gerufen.

Durch den Bruch einer Güllegrube bei einem landwirtschaftlichen Objekt sind etwa 350.000 Liter Gülle ausgetreten. Die Gülle ist teilweise in den Reissenbach gelangt und hat diesen verunreinigt.

Unsere Aufgabe bestand vorrangig darin, einen betroffenen Bereich zu reinigen bzw. die Güllerückstände zu verdünnen. Dazu wurde eine Zubringleitung errichtet und großflächig Wasser aufgebracht. Gegen Mitternacht konnten wir vorerst wieder einrücken.

Am heutigen 6. Mai wurde unsere Pumpe frühmorgens erneut zur Unterstützung der Reinigungsarbeiten angefordert, zur Mittagszeit konnte der Einsatz schlussendlich beendet werden.

Insgesamt standen 14 Feuerwehren im Einsatz.

 

Einen Detail-Bericht zum Nachlesen gibt es hier. (Link zu Website des BFKDO 21)