Freiwillige Feuerwehr Ungerbach

Retten - Löschen - Schützen - Bergen

unterstützt von

 

 

Feuerwehreinsätze NÖ

Einsätze NÖ

 

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

FF Ungerbach

auf Facebook

 
 

Besucher

Heute 10

Gestern 37

Monat 9154

Insgesamt 244314

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Die Wettkampfgruppe Ungerbach erreicht beim 1. STONEFIELD PARALLEL KUPPELCUP den hervorragenden 7. Platz und erringt somit den 1.Pokal bei einem Kuppelcup. Das für uns sehr erfolgreiche Bewerbsjahr 2010 fand dadurch einen krönenden Abschluss.

Am vergangenen Samstag, den 27.11.2010, stand der nächste Kuppelcup an. Diesmal führte uns die Reise nach St. Egyden am Steinfeld zum 1. STONEFIELD PARALLEL KUPPELCUP. Der Veranstalter, die Freiwillige Feuerwehr Neusiedl, hatte im Gemeindezentrum von St. Egyden für beste Bedingungen gesorgt, somit stand schnellen Kuppelzeiten nichts im Weg.

 

 

Unser Ziel für diesen Bewerb war es, die Qualifikation zu überstehen und sich für das Achtelfinale (Top 16) zu qualifizieren. Im 1. Grunddurchgang erreichten wir nach einem nicht ganz idealen Kuppelvorgang eine Zeit von 22,89s. Der 2. Grunddurchgang verlief ähnlich, jedoch konnten wir uns diesmal auf 22,23s steigern.

Einige der Favoriten zeigten bereits in der Qualifikation ihr Können, so erreichte etwa Thal eine Zeit von 15,51s (Tagesbestzeit), Lebenbrunn brauchte 15,64s und Trattenbach hatte nach 17,00s angesaugt.

 

Für uns begann das große Warten. Waren wir unter den besten 16 Gruppen oder nicht?

Nach Abschluss der Qualifikation war klar, war sind dabei, als 15. hatten wir die Qualifikation gerade noch geschafft. Unser Ziel hatten wir somit erreicht.

 

Da das Achtelfinale im KO-Modus ausgetragen wurde, machten wir uns wenige Hoffnungen auf einen Aufstieg ins Viertelfinale, zumal 1. gegen 16., 2. gegen 15. usw. antrat. Für uns hieß das, dass wir auf einen übermächtigen Gegner treffen würden. Wir trafen auf Lebenbrunn. Da wir nichts zu verlieren hatten, kuppelten wir einfach drauflos und erreichten mit 21,39s unsere persönliche Tagesbestzeit, für Lebenbrunn stoppte die Uhr bei 16,90s. Wir schauten schon wie der klare Verlierer aus als zu unserer Überraschung 10 Fehlerpunkte für Lebenbrunn verkündet wurden. Wir konnten unser Glück kaum fassen, wir hatten den Favoriten aus Lebenbrunn besiegt und uns für die Top 8 qualifiziert, ein Pokal war uns somit sicher.

 

Im Viertelfinale ging es dann gegen Trattenbach. Trattenbach zeigte mit 20,81s zwar Nerven, aber wir konnten das nicht ausnützen, da wir unserseits auch einen durchwachsenen Lauf erwischten und nur 23,54s erreichten. Schade, Trattenbach wäre für uns in Reichweite gewesen, aber diesem Gedanken trauerten wir nur kurze Zeit nach, vielmehr freuten wir uns über den erreichten 7.Platz und den ersten Pokal bei einem Kuppelcup.

Der Sieg ging schlussendlich an die Bewerbsgruppe Thal, unser Viertelfinalgegner Trattenbach wurde 2. und Ternitz 1 erreichte den 3.Platz.

Wir gratulieren den Erstplatzierten recht herzlich zu den erbrachten Leistungen.

 

Wir traten in folgender Formation an:

  • Maschinist: OFM Andreas Zöger
  • Wassertruppführer: FM Michael Bernsteiner
  • Wassertruppmann: FM Thomas Pernsteiner
  • Schlauchtruppführer: LM Florian Bernsteiner
  • Schlauchtruppmann: LM Wolfgang Reithofer

 

hier gehts zu den Fotos

Copyright © 2010-2021 Freiwillige Feuerwehr Ungerbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.