Freiwillige Feuerwehr Ungerbach

Retten - Löschen - Schützen - Bergen

 

 

BERG[L]AUF

 

 

 

Einladung zum Berg[L]auf

 

Zur Online-Anmeldung

 

 

Feuerwehreinsätze NÖ

Einsätze NÖ

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

 

FF Ungerbach

auf Facebook

 

Besucher

Heute 0

Gestern 22

Woche 22

Monat 433

Insgesamt 81382

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Im Zuge vom Feuerwehrfest veranstaltete die FF Ungerbach erstmals den Berg[L]auf - den Löschangriff auf den Berg. Insgesamt sechs Bewerbsgruppen stellten sich dieser besonderen Herausforderung. In zwei Grunddurchgängen wurden die schnellsten drei Gruppen ermittelt welche sich im Finale den Sieg untereinander ausmachten. Durchsetzen konnten sich in einem packenden Finale die Jungs aus Ungerbach mit 53,8 sec fehlerfrei vor Aigen und Bad Schönau.

Die Tagesbestzeit erreichte Aigen mit 52,4 sec fehlerfrei im Grunddurchgang. Dieser außergewöhnliche Bewerb fand bei den teilnehmenden Gruppen sowieso beim Publikum und sogar beim Bewerterteam des Bezirksfeuerwehrkommandos großen Anklang.

Am Sonntag folgten dann der traditionelle Frühschoppen und der Kirtag in Ungerbach.

Die FF Ungerbach bedankt sich bei den Bewerbsgruppen, beim Bewerterteam um Karl Postl sowie bei allen Gästen für das Kommen und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Hier geht's zu den Fotos.

Auch heuer war der Kirtag in Habich, der traditionell von der FF Ungerbach veranstaltet wird, wieder ein voller Erfolg. Bei tollem Wetter und guter Stimmung verbrachten unsere Gäste einen entspannten Sonntag.

Die heiligen Messe wurde von Bernard Mallmann in der Kirche in Habich zelebriert, der "Mönichkirchner Bloss" sorgte für die musikalische Gestaltung Messe.

Der darauffolgende Frühschoppen wurde ebenfalls von der Musikgruppe gestaltet und wie alle Jahre sorgte sie für gute Unterhaltung.

Die FF Ungerbach bedankt sich bei allen Gästen für das Kommen und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Ein herzliches Dankeschön auch an all die sichtbaren und unsichtbaren Helfer, die bei der Durchführung der Veranstaltung mitgeholfen haben.

 

Hier geht's zu den Fotos.

Unser 1. Löschzug übte am 13. Juli 2018 einen fiktiven Brandeinsatz in Ungerbach 39 (Fam. Pucher).

Nach der Erkundung durch den „Einsatzleiter“ wurde festgestellt, dass zwei Personen vermisst werden. Ein Atemschutztrupp ging daraufhin zur Menschenrettung vor und konnte die erste Person nach kurzer Zeit ins Freie retten, bei nochmaligem Vorgehen wurde auch der zweite Vermisste gefunden und gerettet.

Pumpe Ungerbach errichtete zeitgleich eine Zubringerleitung zur Versorgung von Tank Ungerbach.

Die Übungsziele (Vorgehen unter Atemschutz sowie Wasserversorgung) konnten erreicht werden.


Das Kommando der FF Ungerbach bedankt sich bei Familie Pucher für die Übungsmöglichkeit und die anschließende Jause, bei Manuel Vollnhofer für die Ausarbeitung der Übung sowie bei allen Teilnehmern für die investierte Zeit.

Hier geht's zu den Fotos.

Von 29.06-01.07.2018 fand der 68. NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Gastern statt. Über 600 Bewerbsgruppen nahmen an dem Bewerb teil, auch die Wettkampfgruppe Ungerbach war dabei.

Für unsere Mitglieder Stefan Pernsteiner (Silber) und Florian Wagner (Bronze+Silber) ging es heuer um den erstmaligen Erwerb der genannten Leistungsabzeichen.

Zunächst traten wir in Bronze A an, wo wir eine Zeit von 39,25ec + 20 Fehler (für ein offenes Kupplungspaar) erreichten. Im Bewerb Silber A, liefen wir 46,28 sec + 10 Fehlerpunkte.

Unser Ziel hatten wir also erreicht, Stefan und Florian haben das FLA Silber erworben.

In Bronze erreichten wir landesweit den 247. und in Silber den 69. Platz!

Das Kommando der FF Ungerbach gratuliert der Wettkampfgruppe zu den gezeigten Leistungen. Wir sind stolz auf euch und überzeugt, dass sich mit mehr Routine auch der Fehlerteufel verabschieden wird. Macht weiter so!

Am 27. Juni 2018 wurde die FF Ungerbach zu einer Personensuche nach Habich gerufen. Ein Pensionist, welcher am Nachmittag zum Schwammerlsuchen in den Wald aufgebrochen war, ist nicht mehr auffindbar gewesen.

Nach einiger Zeit vergeblicher Suche durch Angehörige wurden am Abend schließlich die Polizei sowie die FF Ungerbach zur Personensuche gerufen. Insgesamt sechs Feuerwehrmitglieder und zwei Polizisten beteiligten sich an der Suche nach der vermissten Person. Mittels Handyortung durch die Polizei konnte der Standort des Vermissten bis auf wenige Hundert Meter eingegrenzt werden. Dies stellte eine große Hilfe im weitläufigen Waldgebiet dar.

Kurze Zeit nach Einsatzbeginn konnte der vermisste und scheinbar unverletzte Mann im Wald angetroffen und gerettet werden. Im Anschluss an die polizeiliche Aufnahme konnte der Einsatz seitens der Feuerwehr Ungerbach gegen Mitternacht erfolgreich beendet werden.

 

"Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!"

Copyright © 2010-2019 Freiwillige Feuerwehr Ungerbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok