Freiwillige Feuerwehr Ungerbach

Retten - Löschen - Schützen - Bergen

unterstützt von

Raiffeisenbank Region Wiener Alpen


jelo.at

 

Feuerwehreinsätze NÖ

Einsätze NÖ

 

 

FF Ungerbach

auf Facebook

 

Besucher

Heute 419

Gestern 1022

Monat 1631

Insgesamt 401849

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Am heutigen 29. Juni 2021 wurde die FF Ungerbach gegen 16:45 Uhr gemeinsam mit allen anderen Feuerwehren des Unterabschnittes Kirchschlag zu einem Motorradbrand auf die L149 bei Lembach alarmiert. Ein Motorrad ist aus unbekannter Ursache in Flammen aufgegangen.

Durch die Trockenheit der vergangenen Tage drohte der Brand auch auf ein angrenzendes Waldstück überzugreifen. Das beherzte Eingreifen der anwesenden Feuerwehren verhinderte Schlimmeres und das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Der Motorradlenker wurde bei dem Zwischenfall unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Die weiteren Erhebungen zu diesem Vorfall wurden von der Polizei übernommen.

 

Unsere Freizeit für Eure Sicherheit!

Nach einer coronabedingten Unterbrechung des Übungsbetriebes startet die FF Ungerbach nun eine Ausbildungsoffensive für den technischen Einsatz.

Im Mittelpunkt steht dabei die Ausbildung am hydraulischen Rettungsgerät (Schere, Spreizer, Stempel) für die Menschenrettung aus PKWs nach Verkehrsunfällen. Unter den Zugskommandanten Patrick Konlechner und Manuel Vollnhofer wurden diese Woche die ersten beiden Übungen in Gruppenstärke abgehalten. Bis zum Sommer werden weitere Gruppenübungen folgen, um die Feuerwehrmitglieder für die technische Hilfeleistung auszubilden.

 

Das Kommando der FF Ungerbach bedankt sich bei Patrick und Manuel für die Organisation und Ausarbeitung der Übungen sowie bei den Mitgliedern, die an den Übungen bisher teilgenommen haben. Unsere Freizeit für Eure Sicherheit!

Die Raiffeisenbank NÖ-Süd Alpin unterstützt den Webauftritt der FF Ungerbach!

 

Diese Woche erfolgte die Unterzeichnung für das Sponsoring, weshalb ab sofort auch eine Verlinkung zu Raiffeisen auf unserer Website zu finden ist.

 

Das Kommando der FF Ungerbach bedankt sich bei der Raiffeisenbank NÖ-Süd Alpin für das Sponsoring!

Am 22. Mai 2021 fand unter den geltenden Corona-Schutzmaßnahmen das Modul Arbeiten in der Einsatzleitung (ehemals Funkkurs) in Wiener Neustadt statt. Von der FF Ungerbach waren diesmal gleich drei Teilnehmer dabei: FM Noah Freiler, FM Lukas Reithofer-Schwarz und FM Leonie Trobolowitsch.

In theoretischer und praktischer Ausbildung werden bei diesem Modul die Grundlagen des Nachrichtendienstes sowie das Arbeiten als Funker in der Einsatzleitung vermittelt. Weitere Lehrinhalte sind Kartenkunde, Lotsendienst und der Aufbau des Warn- und Alarmsystems.

Den Abschluss des Moduls bildet die praktische Erfolgskontrolle am Funkgerät.

 

Das Kommando der FF Ungerbach bedankt sich bei Noah, Lukas und Leonie für die investierte Zeit und die Bereitschaft zur Weiterbildung!

Bild: pixabay.com

Der heilige Florian (gestorben, 4. Mai 304 in Lauriacum, dem heutigen Lorch in Enns, Oberösterreich) war Offizier der römischen Armee und Oberbefehlshaber einer Einheit zur Feuerbekämpfung.

 

Er  starb den Märtyrertod in der Zeit der Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian. Damals wurden Christen ergriffen und eingesperrt. Florian erfuhr davon und eilte nach Lauriacum um ihnen zu helfen, wurde dort aber aufgegriffen und verhaftet, weil er sich als Christ bekannte. Da er sich weigerte, dem christlichen Glauben abzuschwören wurde er zum Tode verurteilt. So wurde er am 4. Mai 304 mit einem Stein um den Hals von einer Brücke in die Enns gestürzt.

 

Der Überlieferung nach ruhen seine sterblichen Überreste an der Stelle des Stifts Sankt Florian in Oberösterreich.

Der heilige Florian gilt heute als Schutzpatron der Feuerwehr, sein Namenstag wird jährlich am 4. Mai begangen.

 

"Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!"

 

Text- u. Bildquelle: wikipedia.com

Copyright © 2010-2022 Freiwillige Feuerwehr Ungerbach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.